TIPPS FÜR DEN ALLTAG

Der sparsame Umgang mit Ressourcen schont die Umwelt nachhaltig und soll künftig mehr und mehr zum Selbstverständnis in unserem Alltag werden. Wichtig auch: Was nicht verbraucht wird, muss auch nicht bezahlt werden - hier kann also bares Geld gespart werden.

Die TLG IMMOBILIEN ist bestrebt, den Verbrauch von Energie und Wasser sowie das Abwasser- und Abfallaufkommen im Rahmen ihrer Möglichkeiten nachhaltig positiv zu beeinflussen und so einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Weitere große Einflussmöglichkeiten haben die Nutzer unserer Mietobjekte. Diese Internetseite erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gibt aber erste, einfach realisierbare Tipps für unsere Mieter rund um einen Ressourcen schonenden Alltag und verweist darüber hinaus auf weitere fachkundige Internetseiten mit Tipps und Inforamtionen.

Wir bitten unsere Mieter, auch ihre Mitarbeiter und etwaige Untermieter zu Ressourcen schonendem Verhalten anzuhalten.

Raumk­li­ma­tisierung

  • Schenken Sie der Raumbelüftung besondere Aufmerksamkeit und lüften Sie regelmäßig bedarfsgerecht und energiebewusst
  • Vermeiden Sie gleichzeitiges Heizen und Lüften
  • Stellen Sie in der Heizperiode die Fenster nicht auf Kipp
  • Halten Sie Türen zu weniger beheizten Räumen stets geschlossen
  • Nutzen Sie bei Klimaanlagen – sofern vorhanden – die Timer-Funktion, um bedarfsgerecht zu kühlen oder zu heizen

Strom

  • Am Tage können Sie in den meisten Räumen häufig auf elektrisches Licht verzichten
  • Ziehen Sie Energiesparlampen oder LED-Leuchten herkömmlichen Leuchtmitteln vor
  • Achten Sie bei der Anschaffung von Elektrogeräten auf verbrauchsarme Energieeffizienzklassen
  • Überprüfen Sie, welche und wie viele Elektrogeräte wirklich nötig sind
  • Vermeiden Sie den Stand-by-Betrieb elektrischer Geräte bei Nicht-Nutzung
  • Bewegungsmelder und Zeitschaltuhren liefern Ihnen dann Strom, wenn er benötigt wird

Ab­fall

  • Achten Sie auf sparsamen Verbrauch von Verpackungs- und Polstermaterialien
  • Trennen Sie Müll, sofern es die Gegebenheiten zulassen, um den Verbrauch natürlicher Ressourcen zu reduzieren:

    • Gelbe Tonne: Verpackungen mit „Grünem Punkt“
    • Blaue Tonne: bspw. Altpapier, Zeitungen, Prospekte, Hefte, Kartonagen
    • Bio-Tonne: bspw. feste Küchenabfälle, Knochen, Fleisch, Obst- und Gemüseabfälle, Grünlandabfälle
    • Glascontainer (in der Regel im öffentlichen Raum): Flaschen und Gläser aller Art
    • Restmülltonne: Alles was sich in den anderen Tonnen nicht unterbringen lässt, außer Gefahrstoffe, Medikamente, Farben und Lacke, Elektroschrott, Sperrmüll etc.

Wasser & Ab­wasser

  • Seien Sie sparsam im Umgang mit der Ressource Wasser
  • Beladen Sie Spül- und Waschmaschinen immer voll oder benutzen Sie das Sparprogramm
  • Wählen Sie die Wassertemperatur nur so hoch wie unbedingt notwendig
  • Lassen Sie tropfende Wasserhähne oder laufende Toilettenspülungen sofort reparieren
  • Entsorgen Sie keine Medikamente, Speisereste, Farben, Lacke, Baustoffe etc. über den Abfluss oder die Toilette

Weitere Informationen und Tipps finden Sie zum Beispiel hier:

 

Informationen zur Nachhaltigkeitsberichterstattung der TLG IMMOBILIEN:

Mehr erfahren

CW1.jpg

Christoph Wilhelm

Unternehmenskommunikation

 
Tel.: +49 (0)30-2470 6355
E-Mail